Autos im Schnee

Wer richtig auf den Winter vorbereitet sein möchte, der erkundigt sich schon vor Wintereinbruch über die richtige Winterausrüstung, mit der man das Auto sicher durch den Winter bekommt.

Autos im Winter

Bei Wintereinbruch werden jedes Jahr Autofahrer von plötzlich glatten Straßen überrascht. Wer zu dieser Jahreszeit mit einem Auto auf Land- und Autobahnen unterwegs ist, der sollte sich rechtzeitig um die richtige Bereifung kümmern. Gerade wenn die Fahrbahn von einer gleichmäßigen Schneeschicht bedeckt ist, hat man mit Sommerreifen schlechte Karten. Deshalb ist es für alle LKW und PKW Fahrer wichtig, dass die Winterreifen rechtzeitig aufgezogen werden.

Wenn Sie nicht zu den vielen unglücklichen Personen zählen wollen, die vom Winter überrascht werden und im Straßengraben landen, dann wird Ihnen unser Ratgeber rund um Autoreifen helfen, die richtige Ausstattung zu wählen, damit auch Ihr Fahrzeug problemlos durch den Winter kommt.

Wussten Sie? „Die saisongemäße Bereifung ist versicherungstechnisch relevant - Versicherungen können die vollständige Haftung bei falscher Bereifung verweigern.“

Der erste Schritt jeder Winterumrüstung ist der Reifenwechsel. Zwar gibt es in Deutschland kein Gesetz, das Winterreifen ausdrücklich vorschreibt, jedoch findet man zahlreiche Formulierungen, in denen eine saisongemäße Bereifung wesentlich ist. Die gesetzliche Winterreifenpflicht existiert also nicht, jedoch haben Sie das Nachsehen, wenn es zu einem Unfall kommt und Sie die falschen Autoreifen haben. Wer Bußgelder auf Grund eines Verstoßes gegen die StvO vermeiden möchte und auch nicht den restlichen Verkehr behindern will, der sollte auf Nummer Sicher gehen und die Winterreifen von Oktober bis Ostern aufziehen lassen.

Der Verlust des kompletten Versicherungsschutzes wegen falschen Autoreifen tritt nur in Ausnahmefällen ein, jedoch müssen Sie sich darauf einstellen, dass die Versicherung Regressionsansprüche geltend machen wird.

Sommer- und Winterreifen

Wer die Montage der Sommer- oder Winterreifen selbst durchführen möchte, der kann dies auch mit einfachem Werkzeug vornehmen, das bei jedem Auto zur Standardausrüstung gehört. Mit einem Wagenheber und Schraubschlüssel lassen sich die Reifen relativ einfach wechseln. Man läuft jedoch die Gefahr die Radschrauben nicht fest genug anzuziehen. Deshalb sollte man die Reifen lieber bei der Autowerkstatt wechseln lassen. Gleichzeitig können die Reifen auch noch ausgewuchtet werden. Dabei werden Unebenheiten im Reifen durch kleine Gewichte am Felgen ausgeglichen, sodass das Rad ruhiger läuft.

Die passende Bereifung fürs Auto

Wenn auch der Luftdruck überprüft ist, sollte man zum Schluss auch das Reifenprofil überprüfen. Wenn der Autoreifen nicht genug Profil hat, dann kann es bei Regen und Matsch zu Problemen auf der Fahrbahn kommen. Deshalb lieber einen neuen Satz Reifen bestellen, wenn die Reifen nicht mehr den ganzen Winter durchhalten.

Info

In unserem Ratgeber finden Sie viele Anregungen und Tipps mit welcher Winter- ausrüstung Sie Ihren PKW sicher durch den Winter bekommen.