Autos im Schnee

Wer richtig auf den Winter vorbereitet sein möchte, der erkundigt sich schon vor Wintereinbruch über die richtige Winterausrüstung, mit der man das Auto sicher durch den Winter bekommt.

Mit Winterreifen durch den Winter

Eine zu geringe Profiltiefe der Bus- und Autoreifen ist generell kritisch, egal ob Sommer- oder Winterreifen. Da man die Auswirkungen bei nasser oder glatter Fahrbahn mit schlechtem Profil kaum abschätzen kann, ist es wichtig stets auf die Profiltiefe der Reifen zu achten. Zwar werden Sie bei der TÜV-Untersuchung auf diesen Mangel hingewiesen und sogar durch die Untersuchung durch, doch oft kann der Mangel auch einfach mal in der Zeit zwischen den Hauptuntersuchungen auftreten.

Deshalb ist es wichtig die Bereifung im Blick zu behalten. Um die Mindestanforderung an die Profiltiefe von exakt 1,6mm nachzumessen gibt es eine einfache Faustregel. Hierzu muss man lediglich eine 1 Euro Münze in die Rillen des Winterreifens stecken: Wenn der goldene, äußere Rand der Münze verdeckt wird, dann ist das Profil tief genug. Somit ist der Reifentest auch für Laien einfach durchzuführen (Quelle: review10best.com) und falls ein Reifen durch den Münztest fällt, sollte man gleich ein ganzen Satz neuer Reifen aufziehen lassen.

Frostschutzmittel nicht vergessen

Ein weiterer Punkt, der für die Wintertauglichkeit Ihres Wagens wichtig ist, sind Frostschutzmittel im Spritzwasser. Dies ist ebenso wie die richtige Bereifung ein äußerst wichtiger Checkpoint, damit man ohne Probleme durch den Winter kommt. Bei der Wahl des Frostschutzmittels kommt es dabei nicht auf die Marke an, sondern eher auf das richtige Mischverhältnis. Im Supermarkt oder in der Autowerkstatt können Sie meistens Kontentrat erwerben, das Sie dann zu Hause mit Wasser verdünnen müssen.

Wenn Sie wie bei Ihren Winterreifen auf ein Markenprodukt setzen, dann können Sie das Frostschutzmittel direkt im Internet bestellen. Hier erhalten Sie die Markenprodukte zu besseren Konditionen und kommen Sie ebenfalls in den Genuss von einem sehr angenehmen Duft und hoher Materialverträglichkeit. Letzteres ist besonders wichtig, damit der Lack nicht angegriffen wird.

Reportage über Winterreifen im Carport


Wenn Sie sich rechtzeitig um eine wintertaugliche Auto-Ausrüstung kümmern, dann kann eigentlich nichts schief gehen. Am besten Sie halten Sie bei den Winterreifen außerdem an die Faustregel die Reifen von Oktober bis Ostern drauf zu lassen. Mit dieser Zeitvorgabe werden Sie auch im nächsten Jahr keine Probleme mit Ihren Reifen oder mit Teilen des Autos haben.

Info

In unserem Ratgeber finden Sie viele Anregungen und Tipps mit welcher Winter- ausrüstung Sie Ihren PKW sicher durch den Winter bekommen.